Direkt zum Inhalt
Menü
Menü

Christian v. Grumbkow - WEGE ZUR F A R B E

  • 19.11.2023
  • REX- FILM-THEATER Wuppertal, Kipdorf 29

 

Herzliche Einladung zur Matinee

Gezeigt wird die Dokumentation
CHRISTIAN v. GRUMBKOW – WEGE ZUR FARBE
von MARTINA KAST

am 19. November, ab 11 Uhr
REX-Filmtheater, Kipdorf 29, 42103 Wuppertal

Von Januar bis August 2023 hat die Dokumentarfilmerin Martina Kast (Martina Kast Media, Köln) den Maler und Ex-Hoelderlin-Musiker mit der Kamera begleitet. 
 

„Ein fesselnder Dokumentarfilm über einen durch Wuppertal geprägten und prägenden, auch international agierenden Menschen und Künstler.“ Veronika Wolf

 

 

 

 

"ROT IM QUADRAT"

  • 05.11.2023 - 14.12.2023
  • wuba I Galerie, Friedrich-Engels-Allee 174 I 42285 Wuppertal
  • Gruppenausstellung

Eine vielversprechende Gruppernausstellung zum Thema ROT. Und zwar: ROT IM QUADRAT.

Die zahlreichen Einreichungen werden juriert.

Vernissage: 05.11.I 2023, 12 - 15 Uhr

Finissage:    14.12.I 2023

WOGA 2023

  • 28.10.2023 - 29.10.2023
  • Schloss Lüntenbeck, Atlelier Christian v. Grumbkow
  • Ausstellung

Auch in diesem Jahr sind wir wieder dabei. Mit neuen Bildern und Ansätzen, Projekten und Kooperationen. Michael Utz, mein Fotografenfreund aus Heidelberg wird anwesend sein, meine Malschüler zeigen neueste Arbeiten in den Räumen der Perspectiva Academy und den Praxisräumen von Eveline Happe (vom Schlosshof aus zugänglich). Auch Martin Smida hat sein Aterlier geöffnet.

Siehe die Links auf der WOGA-Seite:

www.wogawuppertal.de/wp/events/Christian-v-Grumbkow/

199 (Smida), 200 (CvG) und 201 (CvG/Mal-Schüler)

 

 

 

SKULPTUR

  • 12.08.2023 - 15.09.2023
  • Schloss Lüntenbeck
  • Gruppenausstellung

Im Rahmen des alljährlich stattfindenden Sommermarktes "SIEBEN SACHEN - GUTES LEBEN" zeigt Schloss Lüntenbeck in diesem Jahr zusätzlich 6 Künstlerpositionen im  Außenbereich.

Beate Schroedl-Bauermeister: Momentum on  the move

Georg Janthur: Summer in the breath

Eckehard Lowisch: Der Junge Friedrich Engels

Christoph Jakob: Arbeiten in Stein

Martin Smida: Besucher

Christian v. Grumbkow: Flaggeninstallation Decamerone

https://schloss-Luentenbeck.de/sieben-sachen

https://schloss-Luentenbeck.de/kunst-im-schloss

Teilweise sind die Arbeiten auch über das SIEBEN-SACHEN - Wochenende hinaus frei zugänglich. 

KO OPERATIONEN

  • 26.03.2023 - 20.04.2023
  • WUBA-Galerie Wuppertal
  • Vernissage

NEU: FINISSAGE ist am Donnerstag, d. 20.4., ab 18 Uhr

------------------------------------------------------------------------------

Die Vernissage findet am 26.03.2023 von 12:00 bis 15:00 Uhr statt.

Einige der kooperierenden Künstler haben ihr Kommen zugesagt.

Dauer der Ausstellung | 26.3. bis 20.4. 2023 

Öffnungszeiten | Mi und Do 16 - 19 Uhr -  u.n.V.
wuba | Galerie | brigitte baumann Friedrich-Engels-Allee 174 42285 Wuppertal
www.wuba-Galerie-brigittebaumann.de | fon 0179 70 588 35

Neben seiner intensiven, langjährigen Farbarbeit, pflegt der Wuppertaler Maler Christian v. Grumbkow seit 25 Jahren auch Kooperationen mit anderen Künstlern. 

Zum ersten Mal werden ausschließlich Ergebnisse dieser Zusammenarbeit in einer Ausstellung gezeigt, die mit Markus Bollen (Fotografie), Matthias Dunemann (Fotografie), Helge Hommes/Sebastian Spit (Malerei) und Michael Utz (Fotografie) gemeinsam entwickelt wurden.

Das erste, stark beachtete und viel ausgestellte Projekt war "NATUR.LABOR. MALEREI". v.Grumbkow arbeitete hier mit den Malerkollegen Helge Hommes und Sebastian Spit an den Themen Erde, Wasser, Luft, den natürlichen Elementen, die dann als Installation neben und übereinander gezeigt wurden, teilweise agierten die drei Maler auch gemeinsam auf einer Leinwand !

Seit 2010 besteht die fortlaufende Kooperation mit dem Heidelberger Fotografen Michael Utz. Die Künstler trafen sich zum ersten Mal bei einer Kunstmesse in Frankreich. Ab dem Moment entstand eine Künstlerfreundschaft und im Laufe der Jahre eine enge Zusammenarbeit. Die ersten Ergebnisse waren "digitale Collagen", bei denen Utz fotografierte Gemälde von Grumbkows mit eigenen Aufnahmen im PC collagierte. Des Weiteren übermalte v. Grumbkow s/w-Fotos von Michael Utz, auf Zerkallbütten gedruckt, so, dass die Farbe nur leichte Irritationen oder inhaltlich verstärkende Momente verursachte, ohne das Motiv völlig zu überdecken. (Siehe mehr unter: Ausstellungen/Kooperationen)

2015, im Zuge der Flüchtlingsproblematik, initiierte v. Grumbkow mit einigen Freunden und der Galerie Kunstkomplex eine Hilfsaktion zu Gunsten von in Wuppertal gestrandeten, teilweise elternlosen Flüchtlingskindern. Er fand 60 lokale aber auch überregionale und international agierende Künstler, die auf einem Grumbkow-Druck intervenierten. Bei der anschließenden Ausstellung wurden alle Arbeiten verkauft und die Einnahmen für den Deutschunterricht der Kinder an die Alte Feuerwache, Wuppertal, gespendet.

Ein nächstes Kooperations-Projekt entstand mit 9 weiteren Künstler:Innen im Jahre 2019 auf Grund der die Wälder und Menschen heimsuchenden, vernichtenden Stürme: DER WALD UND DER STURM. Hier übermalte v. Grumbkow großformatige Drucke des Bergisch Gladbacher Fotografen Markus Bollen, die der von zerstörten Bäumen und Wäldern gemacht hatte. Mittlerweile gab es die bereits 6. Ausstellung des Projektes ( Januar/Februar 2023 Künstlerforum Bonn), das erfreulicherweise kürzlich mit dem Umwelt Award der Stadt Bergisch Gladbach ausgezeichnet wurde. ( Siehe mehr unter: Ausstellungen/Kooperationen)

Der Jakobsweg ist seit vielen Jahren das zentrale Thema des Fotografen Matthias Dunemann aus Geldern. Teilweise bearbeitet er seine Aufnahmen am PC und verfremdet die ursprünglichen Motive leicht. Die Ausdrucke auf Leinwand überlässt er dann v. Grumbkow, der entweder mit kräftigem Farbauftrag Kirchenportale und die panoramaartigen Landschaften verändert, oder, wie in jüngster Zeit, auch nahezu weiße Variationen schuf. (Siehe mehr unter: Ausstellungen/Kooperationen)

Die Zusammenarbeit mit anderen Künstlern ist für Christian v. Grumbkow, neben der ganz bewusst gesuchten künstlerischen Herausforderung, auch ein Zeichen. Sein Credo, "die Malerfürsten sterben aus, es lebe das Kollektiv" propagiert und lebt er seit 25 Jahren. Und das findet - an der mittlerweile starken Beachtung gemessen - nicht nur er gut :)

Weitere Infos und Bilder unter www.grumbkow-colors.de, Aktuelle Ausstellungen oder unter „WERKE“/ Kooperationen

 

DER WALD UND DER STURM VI

  • 22.01.2023 - 22.02.2023
  • Künstlerforum 53119 Bonn, Hochstadenring 22-24
  • Gruppenausstellung

 Wir laden herzlich ein zur Vernissage: Sonntag, d. 22.01. 2023, 11.30 Uhr

Rundgang mit Susanne Grube (KüFo Bonn) und künstlerische Interventionen
Performance „Holz-Säge-Cello“ Veronika Moos, Isabel Oestreich, Christine Burlon
Performance „Terra“ Andréa Bryan

Öffnungszeiten: Di - Fr. und an Feiertagen 15 -18 Uhr

Sa 14 - 17 Uhr

So 11- 17 Uhr

Der Wald und der Sturm Malerei, Fotografien, Objekte, Installationen, Video

Mit Arbeiten von: Markus Bollen, Andréa Bryan, Christine Burlon, Christian von Grumbkow, Veronika Moos, Isabel Oestreich, Beatrix Rey , Margret Schopka, Eva Wal, Katja Wickert

kunstkann`s die zehnte

  • 15.11.2022 - 17.11.2022
  • Kunsthalle Barmen
  • Versteigerung

Zum 10. Mal wird das kunst Kann`s-Team gut 60 Werke von regional wirkenden Künstlern zu Gunsten von Kinder-und Jugendprojekten in Wuppertal versteigern lassen. Gewissermaßen als Höhepunkt dieser Zehnjährigen Erfolgsgeschichte wird die Ausstellung/Vernissage in der KUNSTHALLE BARMEN, Geschwister Scholl Platz 4-6, 42275 Wuppertal stattfinden.

Ausgestellt werden die Werke am 15. und 16.11., von 18:00 - 21:00 Uhr

Die Versteigerung ist am 17.11.. Einlass ab 18:00 Uhr, Auktionsbeginn 19:30

Einritt/Bieterkarte zur Auktion 15 €

aktuelle Infos und online-Katalog der ausgewählten Werke auf www.kunstkanns.de

WOGA 2022

  • 29.10.2022 - 30.11.2022
  • Schloss Lüntenbeck, Atlelier Christian v. Grumbkow
  • Ausstellung

HERBSTES-ZEIT - WOGA-ZEIT

Herzliche Einladung in mein Atelier. Es gibt viele neue Bilder, viel zu erzählen und Lust auf Begegnung und Austausch.

Ich zeige auch Beispiele meiner Kooperationen mit den Fotografen Matthias Dunemann  zum Thema Jakobsweg;

Michael Utz  (Übermalungen von Schwarz/weiß-Fotografien) und Markus Bollen (neue Übermalungen zu dem Thema der Wald & der Sturm).

Wir sind da:

Samstag, d.29. 10., von 14:00 Uhr bis 20 Uhr

Sonntag, d.30.10., von 12:00 bis 18:00 Uhr

http://www.wogawuppertal.de/wp/events/christian-v-grumbkow/

ART IN THE PARK

  • 04.09.2022
  • Walmsleys Park, Adolf Kolping Straße 10, 76275 Ettlingen
  • Gruppenausstellung

Das Ehepaar Susanne und Laurence Walsmley laden zu einem Kunstevent in ihren Park, in Ettlingen ein. 

Gezeigt werden

abstrakte Landschaften von Christian v. Grumbkow, Wuppertal

experimentelle Malerei von Sabine Henzler, Karlsbad

Fotoarbeiten von Karin Kieltsch, Karlsruhe

Wandobjekte zum menschlichen Gesicht von Reinhard Voss, Ettlingen

 

Krieg und Frieden

  • 02.09.2022 - 09.10.2022
  • Galerie Dirk Balke im ART-ECK Solingen Gräfrath, Küllersberg 1
  • Ausstellung

Im Zusammenhang mit der Russischen Invasion in der Ukraine entstanden eine Reihe emotionaler Bildäußerungen, die jetzt zum ersten Mal in der Galerie von Dirk Balke gezeigt werden.

Diese Arbeiten bekommen, gewissermaßen zum Ausgleich, einige monochrome,  vornehmlich grünfarbige, kontemplativere Bilder an die Seite gestellt. So wird der Betrachter einem interessanten Wechselbad von Emotion und Kontemplation ausgesetzt. 

DER WALD UND DER STURM IV und V

  • 20.08.2022 - 11.09.2022
  • HOTSPOT Königswinter
  • Vernissage

Am Sonntag, d. 1. Mai, 12 -16 Uhr, fand eine Vernissage als Auftaktveranstaltung zum viermonatigen Arbeitsaufenthalt der 10 Künstler*Innen, im HOTSPOT KW I residenz, Hauptstraße 497, 53639 Königswinter statt.

Gezeigt wurden Fotografien, Videos, Malerei, Installationen und Skulpturen, die sich in der unterschiedlichsten Weise mit dem Thema Wald und Sturm auseinandersetzen. Siehe auch Webseite: https://kunst-wald-sturm.jimdosite.com/

Markus Bollen, Andrea Bryan, Christine Burlon, Christian v. Grumbkow, Veronika Moos, Isabel Oestreich, Beatrix Rey, Margret Schopka, Eva Wal, Katja Wickert beschäftigen sich seit 4 Jahren mit dem Thema "DER WALD UND DER STURM".

Nach erfolgreichen Präsentationen in der Galerie "ins Blaue, Remscheid", der Thomas- Morus Akademie in Bergisch Gladbach und im Wuppertal Institut wurden zum Auftakt alle Exponate, die bisher entstanden sind, in den Räumen des HOTSPOT KW gezeigt.

Das Besondere an diesem Projekt ist, dass im Laufe der Monate neue Arbeiten zum Thema vor Ort entstehen und diese "neuen" Arbeiten die älteren Werke so nach und nach ablösen werden. Am Ende der viermonatigen Zeit wird also eine neue Ausstellung gezeigt werden können, bei der sechs der Künstler ihre Arbeiten zeigen.

Termin des "RUNDGANGS", bzw. der Vernissage/Finissage: 20.08.2022, 18 Uhr

Die Öffnungszeiten:

An jedem Samstags von 14 bis 16 Uhr und  Sonntag 12 - 16 Uhr. 

Weitere Termine auf Nachfrage

https://kunst-wald-sturm.jimdosite.com/

von draußen nach drinnen

  • 11.05.2022 - 23.06.2022
  • Stadtsparkasse Wuppertal, Glashalle am Johannesberg
  • Gruppenausstellung

Überall in der Stadt Wuppertal waren sie zu sehen: Plakatwände mit Arbeiten von über 100 Künstlerinnen und Künstlern. Nun werden diese Kunstwerke von "Draußen nach Drinnen" geholt und in der spektakulären Glashalle am Johannesberg aufsehen erregend präsentiert.

Rahmenprogramm: Kammerchor "amici del canto"

Weitere Öffnungszeiten: 19.5./2.6./9.6. und 23.6., jeweils von 16 - 18 Uhr.

Top